Hauptmenü

Blog

Tipps

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Liquorpassagestörungen ... Bavaria ... Schaufling ... Hilfe ... Erfahrungsbericht ... Kleinhirn ... Selbsthilfegruppe ... Syrinx ... Protonenpumperhemmer ... Weichteilgeschwulst ... Hessen ... Zyste ... Rehaklinik ... Klekamp ... Rückenmark ...

Syringomyelie Forum

Benutzername:

Passwort:

Autologin?

Du hast noch keinen Forumzugang? Melde Dich einfach hier an!

Forum

[Zurück zur Forumübersicht]

Von Nervenschmerzen im Ohr
Sonja
eMail versteckt
12 Mar 2005 17:40:47
Hallo!

Ich habe im alten Forum schon einmal diese Frage gestellt. Da aber leider keiner geantwortet hat, hier nocheinmal:

Ich habe hin und wieder schonmal Nervenschmerzen im Ohr. Da ich davon noch nie etwas gelesen habe, würde mich sehr interessieren, ob jemand von Euch das auch schonmal gehabt hat, oder schonmal davon gehört hat?


Liebe fragende Grüße
Sonja

Jasmin
eMail versteckt
03 Jun 2005 18:42:56
»IP gespeichert«
Hallo Sonja,

ich habe heute erst eurer Forum entdeckt. Mir ist es auch schon öfter so ergangen, dass ich keine Antwort auf meine mail bekam. Nervenschmerzen im Ohr kenne ich nicht. In meinen Recherchen über die Erkrankung habe ich über Beteiligung der Gesichtsnerven gelesen. Das koennte damit zusammenhaengen.

Mit lieben Gruessen

jasmin

Sonja
eMail versteckt
05 Jun 2005 15:28:51
»IP gespeichert«
Hallo Jasmin!

Vielen Dank, für Deine Antwort!
Daß mit den Gesichtsnerven hört sich sehr logisch an.

Bist Du selber auch Syring Betroffene? Wenn Du Lust hast, kannst Du mir gerne mehr von Dir schreiben. Gerne auch per E-mail.

Liebe Grüße
Sonja


Benita
nomail

02 Jul 2005 06:20:20
»IP gespeichert«
Hallo!
Vielleicht kommt es dir jetzt etwas lächerlich vor, wenn ich auf deinen Beitrag antworte... Mein Hund ist ebenfalls an Syringomyelie erkrankt, dementsprechend bin ich auch auf dieses Forum gestoßen. Bei ihm waren die Schmerzen im Ohr gekoppelt mit Berührungsempfindlichkeit das erste typische Zeichen für diese Erkrankung. Also denke ich, dass deine Ohrenschmerzen - da sie bei Hunden mit SM typisch sind - durchaus zum Krankheitsbild gehört.
Viele Grüße,
Benita

Sonja
eMail versteckt
02 Jul 2005 11:46:10
»IP gespeichert«
Hallo Benita!

Danke, für Deine Antwort!

Nein, ich finde es gar nicht lächerlich, daß Du geantwortet hast. Ich finde es sehr interessant.

Wie habt Ihr die Syringomyelie denn bei Eurem Hund festgestellt? Und was hat er sonst noch für Symptome?


Liebe neugierige Grüße
Sonja

Anett
eMail versteckt
02 Jul 2005 20:29:30
»IP gespeichert«
Hi Benita!

Nee lächerlich ist es nicht, hab aber trotzdem nicht schlecht geguckt. ;-)
Bin am Überlegen was man eigentlich mit Syrings bei Hunden macht, ob es dasselbe wie beim Menschen ist.
Wurde denn eine Ursache gefunden?
In der Regel ist es so dass jede Syrings eine Ursache hat, die behandelt werden muss, um die Syrings zu Behandeln.
Ich denke ich werde mal Prof. Klekamp fragen, es könnte ja sein dass es noch mehr betroffene Tiere gibt.
Vielleicht gibts ja einen Tierarzt der sich damit auskennt.

Liebe Grüße
Anett

Jasmin
eMail versteckt
07 Jul 2005 17:23:47
»IP gespeichert«
Hallo,

ich moechte gerne einmal in die Sprechstunde von Prof. Klekamp. Kann mir einer die Nummer oder die Adresse in Quackenbrück mitteilen? Meine Neurologische Praxis hat mir eine falsche Telefonnummer mitgeteilt.

Mit lieben Dank und vielen Gruessen


Jasmin

Ines
eMail versteckt
11 Jul 2005 15:06:51
»IP gespeichert«
Hallo Benita und auch alle anderen.

Mich würde auch schonmal interessieren, wie bei deinem Hund die Syringomyelie festgestellt wurde.
Das ging ja schon bei mir als Mensch nicht so einfach - bis sich da jemand fand, der eine Diagnose stellen konnte bzw. überhaupt eine Idee hatte, was meine Beschwerden betrifft.

Viele Grüße
Ines

nach oben



Datenschutzklausel

     Das Syringomyelie-MV-Forum arbeitet im Echt-Zeit-Modus. Es ist für uns nicht möglich die unmittelbare Kontrolle über eingestellte Einträge auszuüben. Bitte beachten Sie, dass wir die Beiträge unserer Besucher und Mitglieder nicht online überwachen können. Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbstverantwortlich für seinen Beitrag.

     Beim Erstellen neuer Beiträgen möchten wir Sie bitten ALLE Felder ordnungsgemäß auszufüllen. Zur Kontrolle erhalten Sie eine Bestätigungsemail an die angegebene Adresse. Sollte sich herausstellen, daß diese Adresse falsch ist, machen wir von unserem Recht gebrauch den entsprechenden Beitrag zu löschen.

     Wir untersagen ausdrücklich die Einstellung von Beiträgen mit rassistischen, pornographischen, menschenverachtenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen. Sollten den Administratoren oder einem Moderator Beiträge von beschriebender Natur auffallen, werden diese ohne Rückmeldung an den Verfasser aus dem System entfernt bzw. durch den Administrator oder Moderator korrigiert.